Viele Seevögel, Fish&Chips mit Salz und Essig, der unverwechselbare Meeresgeruch in der Luft und Seelöwen im Wasser, das alles könnt Ihr in Dublin in der Hauptstadt Irlands entdecken. Für Euch geht es zum Beispiel von Köln/Bonn mit dem Flieger direkt nach Dublin. Den Flug bekommt Ihr schon für circa 100 Euro bei Airlingus oder Ryanair. Die irische Hauptstadt liegt ungefähr zwei Flugstunden von Köln/Bonn entfernt. Die beste Reisezeit ist Mai/Juni, trotzdem solltet Ihr regenfeste Kleidung einpacken. In Dublin findet Ihr überall nette Hostels und Hotels oder Ihr bucht Euch eine nette Unterkunft über airbnb bei Einheimischen.

Ein Tag Dublin:
– Stadttour mit einer der vielen Busanbietern (Hop-On, Hop-Off)
– Auf ein Guiness in der Temple Bar (sehr touristisch)
– Carrot Cake und eine Flat White in einem typisch irischen Café genießen
– Besuch von Damwild im Phoenix Park

_MG_0215Howth:
Einen wunderschön maritimen Tagesausflug könnt Ihr auf die Halbinsel Howth machen. Der Sonntag bietet sich hierbei sehr gut an, da an diesem Wochentag ein Food und Art-Markt seine Tore öffnet. Von zuckersüßen Cupcakes über Brotspezialitäten bis hin zu Schmuck wird vielerlei Selbstgemachtes angeboten. Im Anschluss daran solltet Ihr Euch das Hafenbecken ganz besonders gut anschauen, nach kurzer Zeit tauchen sie dann auch auf und warten auf etwas Leckeres. Die Seelöwen lassen sich gerne von Euch mit günstigen Fischabfällen der umliegenden Fischhändler füttern. Howth liegt 40 Minuten (Auto oder Zug) von der Innenstadt Dublins entfernt.

_MG_0573Von der Küstenstraße Ring of Kerry nach Dingle:
Diese Gegend wird Euch verzaubern… Ihr seht zahlreiche Schafherden, grüne Wiesen mit vielen Steinen und lauter Rhododendron-Büsche. Mich erinnert die Landschaft an den Film Braveheart mit Mel Gibson. Es gibt viele Aussichtspunkte entlang der vielen Serpentinen, von denen Ihr in tiefe Täler oder ins dunkle Meer blicken könnt. Ihr könnt die Ring of Kerry-Tour natürlich mit einem Mietauto machen oder Ihr startet von Killarney mit einem der vielen Anbieter und erkundet die Tour in einem Bus. Gut verbinden lässt sich der Ausflug auf der Panoramaküstenstraße mit einem Besuch des heimlichen Stars des Südwesten. 65 Kilometer von Killarney liegt der kleine Küstenort Dingle und der ist eine Reise wert.

_MG_0918Ein einzelner Delfin in Dingle:
Angekommen in Dingle, solltet Ihr um 08:30 Uhr einen spannenden Ausflug mit einem kleinen Boot zu dem wohl bekanntesten Einwohner Dingles machen. „Dingle Dolphins Tours“ bringt Euch für circa 2,5 Stunden mit der Tour „Close up Riptour“ ganz nah zu Fungie. Fungie ist ein grauer Delfin. Der Große Tümmler ist 33 Jahre alt und lebt seit den 80er Jahren frei in der Bucht von Dingle. Keiner kann sich erklären, auch nicht die Bewohner des Örtchens, warum sich der Tümmler seit über drei Jahrzehnten nahe des kleinen Hafenörtchens aufhält. Eigentlich leben Delfine in Gruppen, sie sind keine Einzelgänger und ziehen zusammen von reich besiedelten Fischregionen zu neuen Futterplätzen. Einige Male im Jahr bekommt Fungie Besuch von anderen Artgenossen, die nach einiger Zeit weiterziehen und sich andre Jagdreviere suchen. Doch Fungie bleibt Dingle treu. Er zeigt sich regelmäßig im Hafen, besonders gerne kleinen Booten. Für die Naturliebhaber, Kinder und Tierfans unter Euch ist es ein wichtiger Punkt auf dem Reiseplan. Auf kleinen Booten könnt Ihr Fungie ganz nah kommen und ihn sogar mit ein bisschen Glück springen sehen. Wenn Ihr dem Tümmler noch näher kommen möchtet, solltet Ihr eine Sonnenaufgang-Kayakfahrt buchen. Fungie liebt es, über die kleinen Boote zu springen und zeigt sich somit in voller Pracht.

www.dingledolphin.com

Von Dublin aus nehmt Ihr den Zug für circa 20 Euro nach Killarney. Aufgepasst: Den Zug so früh wie möglich buchen, da die Tickets jeden Tag um circa 20 Euro teurer werden. Es kostet auch einen Aufpreis, wenn Ihr am Schalter bucht und bezahlt. In Killarney kann man sich ganz einfach ein Mietauto nehmen und die 65 Kilometer nach Dingle entspannt im Linksverkehr fahren.

_MG_1266

Im „Atelier“ findet Ihr noch mehr Impressionen von Irland.